MyIHS Demo-Anwendung
des Universitätsrechenzentrums Leipzig

Einbände

Die Einband-Datenbank ist ein Pilotprojekt, welches erstmalig islamische Bucheinbände im Internet systematisch darstellt und indexiert. Die Datensätze gliedern sich in eine Gesamtbeschreibung und Detailbeschreibungen. Der Gesamteintrag bietet Basisinformationen zum jeweiligen Einband und seiner ornamentalen Ausschmückung im Allgemeinen. Bei den Detailbeschreibungen werden die einzelnen Ornamente der jeweiligen Einbandkomponenten (Vorder-, Rückdeckel, Steg, Klappe, Buchrücken) erfasst.

Die Klassifizierung und Beschreibung der Ornamente lehnt sich an das Standardwerk von Max Weisweiler an: Der islamische Bucheinband des Mittelalters nach Handschriften aus deutschen, holländischen und türkischen Bibliotheken. Wiesbaden 1962.

Für die bildliche Präsentation wurden maßstabsgetreue Durchreibungen des gesamten Einbandes sowie der einzelnen Ornamente angefertigt. Der Vorteil von Durchreibungen gegenüber Digitalisaten ist, dass sie die Feinheiten der Ornamentik deutlicher und kontrastreicher zur Geltung bringen.

Durch die Verlinkung der Einbandbeschreibungen mit dem Katalogisaten der jeweiligen Handschriften, können neben den Durchreibungen auch die Scans der Bucheinbände abgerufen werden.

Das übergeordnete Ziel dieser Datenbank ist, eine Vergleichsbasis für die Ornamentik der islamischen Bucheinbände zu schaffen und längerfristig eine zeitliche und lokale Einordnung der Bucheinbände zu ermöglichen.